aktuelle Seite >> Startseite

Ausflug nach Weilburg

Die Nachbarschaftsinitiative hatte in diesem Frühjahr die barocke Residenzstadt Weilburg an der Lahn als Ziel für einen Tagesausflug ausgewählt. Nach Ankunft wurde erst einmal für das leibliche Wohl gesorgt und im griechischen Restaurant Poseidon ausgiebig gespeist. Das schöne Schloss mit der angegliederten Parkanlage wie auch die historische Altstadt konnten dann am Nachmittag im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Einen Streifzug durch 500 Jahre Architekturgeschichte mit vielen amüsanten Geschichten geführt durch Marktfrau Walli im traditionellen Kostüm erwartete die eine Gruppe. Es ging vom Neptunbrunnen am Marktplatz zu einem Rundgang durch den historischen Stadtkern vorbei am Märchenhaus und vielen anderen sehenswürdigen Plätzen und Gebäuden bis zum barocken Schloss der Regenten von Nassau-Weilburg. Sie hatte allerlei Interessantes und Spannendes aus der Sicht einer einfachen Marktfrau zum Geschehen rund um den Marktplatz und den Sehenswürdigkeiten der Weilburger Altstadt zu berichten.

Die zweite Gruppe erlebte, geführt durch die Gärtnermeisterin Gartenkunst auf höchstem Niveau. Die erfahrene Fachfrau leitet seit mehr als 30 Jahren das 6-köpfige Gärtnerteam der Parkanlage. Die Besucher durften durch die verschiedenen Ebenen der terrassenförmig angelegten Anlage flanieren und die Orangerie und das hochmoderne Anzucht–Gewächshaus kennenlernen. Dabei beantwortete die enthusiastische Führerin gern die vielen Fragen der begeisterten Besucher zum Thema Garten und hatte viele Pflanz – und Pflegetipps.

Im Café der Orangerie trafen sich nach den Führungen alle wieder, um sich für die Rückfahrt durch den schönen Taunus zu stärken. Gut gelaunt und wohlbehalten trafen alle wieder in Mittelbuchen ein.

 

 

Ausflug nach Andernach

Kreppelessen in der Nachbarschaftsinitiative Mittelbuchen

In den Räumen der Nachbarschaftsinitiative fanden sich am 6. Februar auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitglieder des Vereins und einige Besucher zum jährlichen Kreppelessen ein. Bei bester Stimmung wurde viel gelacht und die neuesten Geschichten ausgetauscht. Ein besonderes Highlight war Joachim Roth als Conférencier im passenden Outfit, der durch eine kurzweilige, musikalisch untermalte Reise in die Schlagerwelt der 1950er und 60er Jahre führte, nicht ohne die fast schon philosophischen Lebensweisheiten der Schlager zu kommentieren. Das kam so gut an, dass um musikalischen Nachschlag gebeten wurde - Musik weckt bekanntlich Erinnerungen.

Das Kaffeeteam hatte wie immer alles im Griff und brachte reichlich leckeren Nachschub, der dankend angenommen wurde. Unterstützt wurde das  Team bestens durch Valentin, der  als mittlerweile unverzichtbarerer Praktikant der Nachbarschaftsinitiative  verschiedene Aufgaben für die Initiative übernimmt.

Die Nachbarschaftsinitiative veranstaltet sonst offene Kaffeenachmittage, monatlich jeweils am 3. Dienstag von 15:00 bis 16:30 Uhr, zu denen auch Nichtmitglieder jederzeit herzlich eingeladen sind, um die Initiative näher kennenzulernen.

 

Reinerlös vom Seniorenfest an den Mittelbuchener Carnevalverein (MCV) gespendet

Ende September fand in Mittelbuchen zum ersten Mal auf dem Vorplatz des Heinrich-Fischer-Hauses ein sehr gut besuchtes Seniorenfest statt. Dieses wurde in Kooperation zwischen dem Seniorenbüro Hanau, der Nachbarschaftsinitiative Mittelbuchen e.V. und der Initiative „Wir für Mittelbuchen“ durchgeführt. Etwa 80 Seniorinnen und Senioren verbrachten einen geselligen Nachmittag bei bestem Wetter, Live-Musik, Grillwürstchen, kalten Getränken und Kaffee und Kuchen.

Der Reinerlös der Veranstaltung - so wurde vereinbart - sollte der Kinder- und Jugendarbeit des Mittelbuchener Carnevalvereins (MCV) zugutekommen. Jüngst kamen in den Räumen der Nachbarschaftsinitiative Mittelbuchen Bürgermeister Dr. Bieri für die Stadt und Caroline Geier-Roth als Ortsvorsteherin und Vorsitzende der Nachbarschaftsinitiative zusammen, um gemeinsam 400.- Euro an Manuela Kunkel als Vorsitzende des Mittelbuchener Carnevalvereins zu übergeben. „Wir sind sehr dankbar für die großzügige Spende, die wir gleich für die Kostüme der neuen Kampagne verwenden können“, freut sich Manuela Kunkel.

Bürgermeister Dr. Bieri dankte der Nachbarschaftsinitiative Mittelbuchen und der Gruppe „Wir für Mittelbuchen“ für den tatkräftigen Einsatz im Rahmen des Seniorenfestes und die tolle Idee, den Reinerlös zu spenden.

„Wir sind sehr froh, dass wir hier in Mittelbuchen so viele aktive Vereine und Ehrenamtliche haben, die sich auf den unterschiedlichsten Themenbereichen für die Gemeinschaft einbringen. Da ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns auch gegenseitig stärken und unterstützen“, fasste Caroline Geier-Roth zusammen.

Ausflug nach Wilhelmsbad mit Parkführung und anschließendem gemütlichen Essen beim Fürstenbahnhof